Archiv für März, 2012

Die Jagd nach dem Teufel

Posted in Persönliches, Videospiele, Zuletzt gekauft with tags , , , , , on März 31, 2012 by Edge

Heute war wieder mal ein Tag, einmalig sag ich euch.

Ich habe heute versucht die Devil May Cry HD Collection für die Xbox 360 zu bekommen. Eigentlich kommt das Spiel erst am Dienstag heraus trotzdem habe ich am heutigen Samstag nichts unversucht gelassen um diese Collection doch noch in die Finger zu bekommen.

Ich habe alle Läden angerufen die in Dortmund meines wissens nach Videospiele verkaufen. Lokaler Videospielladen, 2 Gamestops, Karstadt, Saturn, Media Markt und diverse Videotheken, niemand hatte es da. Dann hab ich noch bemerkt das es 8 Kilometer entfernt noch einen Saturn gibt. Den habe ich 3 mal versucht anzurufen doch es ging niemand ran. Als ich dann ein wenig gewartet habe und es noch ein letztes mal versuchen wollte, ehe ich bei Amazon die Bestellung abschicke, ging dann doch einer ans Telefon und ich fragte ob sie das Spiel schon haben. Die Antwort, „Ja haben wir auf Lager“.

Super! Der aller letzte Laden den ich angerufen hatte bevor ich es im Netz bestellt hätte, hatte es dann plötzlich da. Jackpot.

Ich ging also zur Bahn, wollte mir ein Ticket kaufen und es mit einen 10€ Schein bezahlen. Doch dann dachte sich der Automat, ich schluck das Geld und tu so als hätte ich nie etwas bekommen. Also musste ich die Stör Stelle anrufen, zur Zentrale fahren, mich an einer Schlange anstelle die so lang war das sie 3 Meter vor der Tür erst anfing, um dann die 10€ wieder zu bekommen.

Dann ging es aber weiter zum Saturn und sie hatten es tatsächlich da! Ende gut, alles gut.

Let’s Rock, Baby!

I Am Alive

Posted in Gaming, Review's, Videospiele with tags , , , on März 23, 2012 by Edge

I Am Alive

So, endlich hab ich es auch durchgespielt. Spielzeit knapp unter 5 Stunden.
Ich denke das Spiel war unter XBLA schon ganz gut aufgehoben, es hat Spaß gemacht und die Atmosphäre die das Spiel vermitteln wollte kam auch gut an. Schade nur das sich das Gameplay nach einiger Zeit zu oft wiederholt hat und man die späteren Gegner immer nur auf dem selben weg anging. Entweder man überrascht einen der Leute und schneidet ihn die Kehle durch, bedroht dann die anderen, meistens 2, mit der Waffe, erschießt einen davon während man den anderen absticht. Oder man erledigt zuerst den gefährlichsten Gegner mit der Waffe, wie eigentlich immer und erledigt die anderen mit einer Kombination aus, mit der Waffe drohen und dann doch mit dem Bogen erschießen weil man den Pfeil wieder bekommt, während man dann wieder zu Waffe wechselt und weiter droht, weil von einen Bogen werden sie nicht eingeschüchtert.

Die Kletterpassagen waren ganz gut gemacht und das Spiel lief eigentlich ganz gut vor sich hin.

Massive Spoilerwarnung!

Dann aber war es von der einen Sekunde auf der anderen plötzlich zu ende. -.- Henry, der Mann im Rollstuhl war plötzlich weg, die Mutter und das Kind verließen trotzdem die Stadt mit dem Schiff, weil scheiß ja auf den Vater und ich selber blieb da weil ich ja auch noch auf der suche nach Frau und Kind bin.
Schwarz blende, man sieht die kleine Kamera in der sich eine Person die ganze Zeit die Videos anguckt, die Ingame Kamera zoomt raus, man sieht das es seine Frau ist die vor der Kamera sitzt. (Das sieht man sogar schon im Game One Review, so viel mal zu Spoiler xD) Sie fängt an zu weinen, es zoomt weiter raus und man sieht die Machete so wie den Rucksack. Ende. Boom, aus, What?

Also das war so ziemlich das blödeste Ende seit langen. Wenn raus kommt das die Hauptperson stirbt, ok, aber doch nicht so! Es kommt mir vor als wenn ein ganzes Kapitel einfach so fehlt. Was ist mit Henry? Wo ist er? Warum hat man das überhaupt eingebaut? Da fährt die Hauptperson nicht mit weil sie weiter suchen will und die nächste Szene ist das Spiel plötzlich vorbei? Wo kommt die Frau auf einmal her? Wo ist die Tochter? Was ist mit ihm passiert? Also ne, das Ende war eine Enttäuschung.

Ein sehr interessantes Konzept welches man hier geboten bekam, eine gute Atmosphäre gepaart mit gutem Gameplay welches sich aber zu schnell wiederholt und einem viel zu abrupten Ende wo man erst mal denkt, wie? Das wars?

Alles in allem ein recht ordentlicher Arcade Titel der seine 15€ schon Wert ist. Verbessern kann man aber noch so einiges, denn schwächen gibt es auf alle Fälle genug. Deswegen bekommt der Titel von mir folgendes.

79%

Journey

Posted in Gaming, Review's, Videospiele with tags , , , on März 23, 2012 by Edge

Journey

Ich habe vor kurzem, an einem Stück, Journey durchgespielt und ich bin begeistert. Selten hat mich ein Spiel so gefesselt und beeindruckt wie dieses.
Das Spiel hat, meiner Meinung nach, die perfekte Länge. Nach knapp 2 Stunden ist man zwar durch, hat aber gleichzeitig so viel gesehen, so viele verschiedene Orte und Szenarien erlebt, das man das Gefühl hat eine riesige Reise bewältigt zu haben.

Durch die vielen Orte in so kurzer Zeit hat man direkt wieder Lust eine neue Reise zu beginnen, der Wiederspielwert ist also enorm. Während man es spielt wird man quasi minütlich von einem grafischen Highlight nach dem anderen überrumpelt. Das Online Feature das man andere Leute auf ihrer Reise trifft ist auch vorzüglich umgesetzt und man hat wirklich das Gefühl das nicht einfach nur 2 Leute das selbe Abenteuer erleben, sondern das man es gemeinsam bestreitet.

Der Soundtrack ist der Wahnsinn und wird bis zum Ende des Spiel immer mehr gesteigert.
Um so mehr man sich dem Ende des Spiel nähert um so mehr wird man einfach nur umgehauen. Gänsehaut garantiert. Ich sage das jeder Videospiel Fan dieses Spiel gespielt haben muss, das Geld ist es absolut Wert denn man bekommt dafür eine wirklich einzigartige Erfahrung die man sich als Videospiel einfach nicht entgehen lassen darf. Wer also 2 Stunden mit offenem Mund vor dem TV sitzen und die Reise seines Lebens erleben will, sollte es sich auf dem schnellsten Weg herunterladen.

Adventure Fieber! Maniac Mansion & Day of the Tentacle

Posted in Gaming, Review's, Videospiele with tags , , , , , on März 20, 2012 by Edge

Maniac Mansion & Day of the Tentacle


Endlich hab ich zum ersten mal diese beiden legendären Point & Click Adventures beendet, denn ich bin momentan im Adventure Fieber.
Hier und da mit Hilfe da einige Rätsel doch zu schwer waren und ich einfach nicht drauf gekommen bin, aber das macht ja nix. 🙂

Bzw. hab ich Maniac Mansion nur zu 90% beendet da ich mich selber in eine Sackgasse, einem sogenannten Dead End gespielt habe. Ich hab nämlich ganz am Anfang des Spiels den Farbentferner auf dem Gemälde genutzt ohne zu wissen das man ohne den, am Ende des Spiels nicht weiter kommt.  Den Rest hab ich dann auf Youtube geschaut. Ich muss auch sagen das mir Maniac Mansion nicht so sehr gefallen hat, das Spiel an sich war super und auch grafisch ist es gut gealtert, aber das Gameplay an sich, das ich alle Figuren umher bewegen und selbstständig die Figuren an den richtigen Plätzen haben muss, teils mal einer im Keller eingesperrt, dann wieder raus, Gegenstände tauschen, diese Figur kann dies und das. Das war ziemlich schwer, meiner Meinung nach.

Dafür war Day of the Tentacle zu 100% genau mein Spiel. Toller Humor, tolle Grafik, selbst heute noch, alles Synchronisiert und das Gameplay hat mir sehr viel besser gefallen. Aber auch hier brauchte ich ab und an Hilfe, auf einige Sachen wäre ich zb. nie alleine gekommen. Ich hab ja auch erst versucht mit allen 3 soweit zu spielen wie es geht, ohne zu wissen das ich Laverne eigentlich erst dann brauche wenn die anderen beiden alles fertig haben, das hätte das Spiel ungemein erleichtert da ich dann gewusst hätte, ich muss nur zwischen A und B und nicht zwischen A B und C Gegenstände tauschen.
Auch fand ich erst in den letzten 10 Minuten des Spiels heraus das ich permanent Gegenstände hin und her tauschen kann, egal wo wer ist, ich Idiot ging immer zu der Zeitmaschine, mit beiden Personen, um Gegenstände zu tauschen. Fail.

1 Rätsel blieb mir in Erinnerung und wird es wohl auch immer bleiben, denn das war so sinnlos das ich mich immer noch frage, wieso? Als ich mit Hoagie in der Vergangenheit die Kutsche gewaschen habe, „nur“ damit das Script anspringt, Wolken aufziehen und Franklin ins Haus geht.
Es gab weder einen Grund die Kutsche zu waschen, noch hab ich irgendwas dafür bekommen oder hat es irgendetwas gebracht. Rein logisch gesehen frag ich mich warum Hoagie nun die Kutsche gewaschen hat? Wieso, warum und wofür? Aus Spaß an der Freude? 😀 Es hat mir auch keiner gesagt das ich das machen soll, es ergibt logisch gesehen keinen Sinn. Aber das soll die Qualität des Spiels nicht schmälern. Es war ganz anders aufgebaut als Maniac Mansion und das war auch gut so, es hat selbst heute noch unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn ich von wechselnden Personen nun erst mal genug habe.

So, mein erstes Daedalus Adventure sollte Morgen ankommen. „The Whispered World“ heißt es und nach diesen beiden Klassikern wird es Zeit mal in die Daedalus Meisterwerke hinein zu schauen. 🙂

Mein Baby, die Playstation Vita

Posted in Gaming, Videospiele, Zuletzt gekauft with tags , on März 17, 2012 by Edge

Wo bin ich hin? Wieso poste ich nichts mehr? Nun das ist schnell erklärt. Auf der einen Seite schreibe ich momentan noch an meinem größten Artikel hier im Blog, der aber noch nicht fertig ist, auf der anderen Seite habe ich natürlich seit Release, die neue Playstation Vita.

Ich war die letzten Tage nur so exzessiv mit ihr beschäftigt das ich nicht dazu kam darüber zu schreiben. Mittlerweile besitze ich einige PSN Titel so wie noch einige mehr Vollpreis Spiele die man auf dem Bild hier gerade nicht sehen kann.

Das Gerät an sich ist der absolute Wahnsinn. Ein wirklich toller und beeindruckender Bildschirm, eine wunderbare Bedienbarkeit,  schöne Social Features und es hat einfach alles was ich mir bisher gewünscht habe. Für mich hat es sich mehr als nur gelohnt. Ich kann sie jedem Videospielfan ohne Beschränkungen empfehlen. Alleine die Qualität des Betriebssystem und die Qualität des Touch Screens lassen den 3DS gefühlt um mindestens 10 Jahre altern.

%d Bloggern gefällt das: